Küssendes Paar vor Sonnenuntergang
Blogposts,  Reiseblog

Wir gehen auf Weltreise!

Wir träumen ganz viel und ganz oft –  so wie du wahrscheinlich auch. Nimm deinen Mut zusammen und verändere dich. Etwa 1 Jahr ist es her, dass Stefan und ich in einem Gespräch herausgefunden haben, dass wir beide von einer großen Reise träumen. Die Welt zu bereisen ohne Rückflugticket, das wärs doch.

 

Entscheidung treffen und los gehts mit der Planung

„Dann lass uns doch einfach einen Termin festlegen, und dann machen wir das.“ – haben wir gesagt.

„Der 1.1. 2020 klingt gut!“ – und schon war es fix.

Natürlich war es zu diesem Zeitpunkt noch über 1 Jahr hin, aber es fühlte sich gut an ein Datum zu fixieren. Dadurch hat man ein Ziel, und ab diesem Moment hat alles in uns darauf hingearbeitet. Hätten wir gesagt, wir machen das irgendwann einmal, wenn es passt, wenn wir genug Geld auf der Seite haben, oder sonst irgendein auf gut kärntnerisch „hättitatiwari“ , wäre es ein Leichtes gewesen diese Reise ständig zu verschieben oder Ausflüchte zu finden. Aber so war es klar definiert, sehr weit im Vorhinein. Genug Zeit um zu planen, zu sparen, sich vorzubereiten.

 

Wir sind schwanger mit einer Weltreise

Denn eine so große Entscheidung wollten wir nicht übers Knie brechen. Für uns fühlt es sich an wie ein neuer Lebensabschnitt…und es liegt in unserer eigenen Verantwortung, egal um welche Entscheidung es sich handelt, zu überlegen was das für uns bedeutet. Andere bauen in unserem Alter ein Haus oder bekommen Kinder, auch vor dieser Entscheidung sollte man sich fragen: Was heißt das für mich? Was bedeutet das für unsere Partnerschaft? Wie wollen wir vorgehen? Diese Weltreise ist also unser Baby, und wir wollen sichergehen dass wir zumindet erahnen worauf wir uns einlassen.

 

Wie sieht die Planung für eine Weltreise aus?

Aber wir bereitet man sich eigentlich auf eine Weltreise vor?

Schritt für Schritt arbeiteten wir einige Fragen durch…

  • Wo soll es hingehen?
  • Wieviel Zeit sollen wir in etwa einplanen?
  • Kaufen wir uns ein „all around the world ticket“?
  • Wieviel Geld sollen wir möglichst ansparen?
  • Wo fangen wir mit der Reise an?
  • Wie wollen wir leben/reisen? Schick? Schlicht?
  • Wie wollen wir währenddessen Geld verdienen?
  • Und das waren nur einige der viiiieelen Fragen, die uns seitdem durch den Kopf gehen.

 

Woher nehmen wir unsere Inspiration?

Das erste was wir getan haben, war so viele Reisevideos, Vlogs, Dokus etc anzusehen wie wir finden konnten, in denen Menschen auf Weltreise gehen. Es gibt auch tolle Youtube Channel die viele Tipps und Tricks weitergeben, zu unseren liebsten gehören unter anderem Hopscotch the globe und Vagabrothers.

 

Ohne Ziel und fast ohne Plan wollen wir solange unterwegs sein wie es uns gefällt

Im Endeffekt ändern sich unsere Pläne ständig. Wir haben zwar eine ungefähre Vorstellung wo es hingehen soll, aber wie lange wir an welchem Ort bleiben wird spontan entschieden.

Wir haben uns übrigens dagegen entschieden ein all around the world ticket zu kaufen. Falls ihr nicht wisst was das ist: Es gibt die Möglichkeit sich vor einer Weltreise ein vorgefertigtes Ticket zu kaufen, hier sind allerdings die Destinationen und ihre Reihenfolge, im besten und günstigsten Fall sogar der Zeitpunkt des Fluges, vorher festgelegt. Je mehr Freiheit man hierbei möchte, umso teurer wird das Ticket. Je nachdem wofür man sich entscheidet, fangen diese Tickets bei etwa 1500 .- Euro an. STA Travel ist hierbei beliebt. Wer mehr Infos dazu will, das geht zum Beispiel hier.

 

Ein around the world ticket passt nicht zu unseren Plänen

Für viele ist das sicher eine tolle Sache. Man muss sich während der Reise nicht mit Flugdaten und Preisvergleichen herumschlagen. Für uns, ehrlich gesagt, ist das der halbe Spaß am fliegen. (Und fliegen ist mittlerweile so günstig!) Gleichzeitig möchten wir bewusst mit unserer Umwelt umgehen und werden deshalb abseits des Fliegens versuchen, so wenig Müll zu erzeugen und Plastik zu verwenden wie es nur irgendwie geht. Wie wir das machen, dazu wird es bald einen eigenen Artikel geben.

Zurück zum ATW Ticket: Man hat hier nur die Möglichkeit in eine Richtung auf der Welt fliegen, und kann nicht umkehren – das widerstrebt unserem Freiheitswunsch. Trotzdem ist es gut sich genau zu informieren, was für uns gut passt muss nicht für jeden das Richtige sein. Wir werden also mit One Ways um die Welt tingeln, d.h wir buchen jeden Flug extra und (halbwegs) spontan 🙂

 

Reisen in Freiheit

Das ist ja das schöne an so einer Reise – gefällt es uns bleiben wir, mögen wir es nicht oder haben genug, reisen wir weiter. Die Route ist also ungefähr klar, der zeitliche Rahmen eher nicht. War es anfangs 1 Jahr insgesamte Reisezeit mit der wir geliebäugelt haben, wissen wir mittlerweile nach einem Jahr Recherche: Wenn es uns gefällt und wir gerne unterwegs sind, darf es auch länger dauern. Gleichzeitig finde ich es aber auch schön und beruhigend dass wir uns auch die gegensätzliche Wahl belassen. Wenn wir nach einem halben Jahr nach Hause kommen wollen, dann machen wir es. Das ist Freiheit. Wir freuen uns so sehr, und werden euch auf dem Laufenden halten!

 

Noch Fragen? Ja klar! Wir auch!

Die Fragen, die jetzt offen geblieben sind, werden ausführlich in den kommenden Wochen von uns besprochen und mit euch geteilt. Habt ihr spezielle Fragen oder wollt einen Beitrag über ein bestimmtes Thema, lasst uns ein Kommentar da und wir kommen auf euch zurück! Cheers 🙂

2 Comments

  • Beatrix

    Alles erdenklich gute, viele wunderbare Eindrücke, nette Menschen und viele tolle Erinnerungen wünsche ich euch auf eurer Reise der Liebe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.